Veganer CBD Lebensmittel Käuferleitfaden

Du hältst dich an eine strenge vegane Ernährung, dann hast du dich entschieden, überhaupt keine tierischen Produkte zu essen. So kann es beispielsweise schwierig sein, Snacks, Süßigkeiten und vegane CDB-Nahrungsmittel ohne Gelatine zu finden.

Allerdings gibt es viele Vorteile einer veganen Ernährung. Persönliche Gesundheit und Beitrag zur Verringerung der Umweltschäden, die durch die Aufzucht von Nutztieren für Lebensmittel verursacht werden. Natürlich entscheiden sich auch viele Menschen für eine vegane Ernährung, weil sie gegen die Aufzucht der Tiere ausschließlich zu Nahrungszwecken sind.

Veganer zu sein hat jedoch seine Schwierigkeiten, einschließlich der Suche nach einer guten Quelle für vegane CBD-Essen. Also, hier ist alles, was Du wissen musst, warum Menschen eine vegane Ernährung wählen und einige Informationen über vegane CBD-Essen.

Was sind vegane CBD-Essenschaften?

CBD (Cannabidiol) ist eine natürlich vorkommende Verbindung, die aus der Cannabispflanze gewonnen wird. Es wird weltweit zur Behandlung einer Vielzahl von Symptomen, Störungen und zur Schmerzlinderung eingesetzt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, CBD-Öl einzunehmen, einschließlich der oralen Einnahme, indem Du ein paar Tropfen unter Deine Zunge gibst. Auch das Rauchen oder Vapen von CBD ist beliebt. Während alle diese Methoden der Einnahme von CBD sind effektive Möglichkeiten, um CBD absorbiert in Dein System, sie passen nicht zu jedem. Auch können sie ziemlich auffällig sein, wenn man CBD auf diese Weise in der Öffentlichkeit benutzt.

Eine viel einfachere und viel schmackhaftere Art, CBD zu konsumieren, ist der Verzehr von CBD-Esswaren. Dies wird oft in Form von Gummibonbons oder Schokolade durchgeführt. Das Problem ist, dass die meisten veganen Marken tierische Produkte enthalten, so dass sie für Veganer nicht geeignet sind. Außerdem sind sie keine starke Quelle für Gummi. Wir bieten nur die besten cbd Lebensmittel an. Wähle aus einer Auswahl an 250mg CBD-Gummies, 500mg CBD-Gummies und 1000mg CBD-Gummies!

Um den veganen Markt zu bedienen, gibt es inzwischen mehrere Hersteller, die vegane CBD-Nahrungsmittel herstellen. Diese Leckereien enthalten keinerlei tierische Produkte. Vegane CBD-Essen sind mit Cannabidiol infundierte essbare Produkte. Sie sind ideal für Veganer, die die vielen therapeutischen Eigenschaften der VSB nutzen wollen, ohne ihre vegane Ernährung zu beeinträchtigen.

THC Lebensmittel vs. CBD Lebensmittel

Wenn Du daran interessiert bist, vegane CBD-Lebensmittel zu kaufen, ist es wichtig, dass Du genau weisst, was es ist, dass Du kaufst. Du solltest den Unterschied zwischen THC und CBD verstehen. Cannabis wird seit Jahrhunderten als Zutat verwendet. Es wird in Dingen wie Keksen, Brownies und Schokolade verwendet, aber ein CBD-infundiertes Essgerät unterscheidet sich sehr von so etwas wie einem Pot Brownie.

Es gibt mehr als 100 verschiedene Cannabinoide in Cannabis- und Hanfpflanzen. Die beiden am häufigsten vorkommenden Cannabinoide sind Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC).

THC ist ein Cannabinoid, das an die CB1-Cannabinoidrezeptoren bindet und diese stimuliert. Diese befinden sich vor allem im zentralen Nervensystem und im Gehirn. Einer der Effekte, die THC hat, ist, dass es das hohe Niveau verursacht, das mit dem Freizeitkonsum von Cannabis verbunden ist.

CBD hingegen ist ein nicht-psychotaktives Cannabinoid, das nicht an die Cannabinoidrezeptoren bindet. Es stimuliert jedoch sowohl die CB1- als auch die CB2-Rezeptoren. Dieser Effekt bietet die vielen therapeutischen Vorteile von Cannabidiol, jedoch ohne den hohen THC-Wert. Tatsächlich ist bekannt, dass CBD die psychoaktiven Eigenschaften von THC reduziert. Einige Leute werden CBD-Essen essen, um die negativen Auswirkungen von Cannabis wie Paranoia und Angst zu reduzieren.

Es ist wichtig, dass Du Dich über den CBD / THC-Gehalt beim Kauf veganer CBD-Lebensmittel im Klaren sind. Achte auch auf die Konzentration von CBD, die in Deinem Produkt enthalten ist, und überprüfe, ob die Lebensmittel wirklich vegan sind.

Warum Du Dich für eine vegane Ernährung entscheiden sollten

Die Entscheidung für eine vegane Ernährung geht weit über den Kauf veganer CBD-Nahrungsmittel hinaus. Es bedeutet, dass man sich dafür entscheidet, nur Lebensmittel zu essen, die keine tierischen Produkte enthalten. Es ist in den letzten Jahren viel einfacher geworden, weil es jetzt viele vegane Lebensmitteloptionen in den Geschäften gibt. Die Entscheidung für einen vollständig veganen Lebensstil kann jedoch eine größere Herausforderung darstellen. Viele Produkte, von Schuhen über Kleidung bis hin zu Möbeln, beinhalten tierische Produkte, auch wenn es nicht offensichtlich ist, dass sie es tun.

Die Vorteile einer veganen Ernährung sind zu groß, um ignoriert zu werden. Sie beschränken sich nicht nur auf den Tierschutz, obwohl dies für viele Menschen ein wichtiger Aspekt ist. Es gibt auch viele gesundheitliche Vorteile, wenn man keine tierischen Produkte isst.

Die Einnahme einer veganen Ernährung kann das Risiko von Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes, niedrigerem Blutdruck und hohem Cholesterinspiegel verringern. Es wird angenommen, dass eine vegane Ernährung auch das Risiko für bestimmte Arten von Krebs reduzieren kann.

Weitere Vorteile einer veganen Ernährung, von der Veganer berichten, sind eine verbesserte Stimmung, eine einfachere Gewichtskontrolle, mehr Energie, eine verbesserte Verdauung und ein klarerer Teint.

Entgegen der landläufigen Meinung gibt es keine medizinischen Beweise dafür, dass Menschen Fleisch oder andere tierische Produkte überhaupt essen müssen. Alle Vitamine, Proteine und andere Nährstoffe, die der menschliche Körper benötigt, können aus pflanzlichen Quellen gewonnen werden. Eine vegane Ernährung kann sich sehr positiv auf Deine Gesundheit, auf Tiere und auf die Umwelt auswirken.

Umweltvorteile des Veganismus

Der Verbrauch von Fleisch und anderen tierischen Produkten hat enorme Auswirkungen auf die Umwelt. Es hat auch einen großen Einfluss auf die Verfügbarkeit von Lebensmitteln auf der ganzen Welt.

Es wird geschätzt, dass zwischen 18 und 51 Prozent der vom Menschen verursachten Verschmutzung direkt darauf zurückzuführen sind, dass Menschen tierische Produkte essen. Diese Verschmutzung entsteht durch die Treibhausgase, die von Nutztieren freigesetzt werden. Sie geht auch auf die Energie zurück, die bei der Viehzucht und dem Transport von tierischen Produkten auf der ganzen Welt eingesetzt wird.

Es wird geschätzt, dass es etwa 40 Kalorien Energie aus fossilen Brennstoffen wie Öl und Kohle benötigt, um eine einzige Kalorie Rindfleisch zu produzieren. Im Vergleich dazu benötigt man nur 2,2 Kalorien Energie, um eine Kalorie pflanzliches Protein zu produzieren.

Die Massenproduktion von Fleisch trägt auch zu einer ernsten Nahrungsmittelknappheit in einigen Teilen der Welt bei. Es ist allgemein anerkannt, dass es auf der Welt mehr als genug Lebensmittel gibt, um die gesamte Bevölkerung zu ernähren. Dennoch haben etwa 82% der Kinder, die in der Nähe von Nutztieren leben, nicht genug zu essen. Das produzierte Fleisch wird in anderen Teilen der Welt konsumiert.

Riesige Mengen an Getreide, die angebaut werden, werden als Viehfutter verwendet, wenn es für die menschliche Ernährung verwendet werden könnte. Auch die Viehzucht verbraucht große Mengen an Wasser. Einfach ausgedrückt, ist die Produktion von Tierfutter weitaus weniger effizient als die Produktion von Pflanzennahrung. Die Tierproduktion hat auch weitaus größere Auswirkungen auf die Umwelt.

Vegane Ernährung Vor- und Nachteile

Auch wenn vegane Lebensmittel heute breiter verfügbar sind als früher, bringt eine vegane Ernährung immer noch einige Herausforderungen und Vorteile mit sich. Hier ist eine Zusammenfassung der Vor- und Nachteile einer veganen Ernährung.

Die Vorteile einer veganen Ernährung

Die Gründe, warum sich Menschen für eine vegane Ernährung entscheiden, drehen sich in der Regel um den gesundheitlichen Nutzen und die moralischen Rechtfertigungen.

Gesundheitsfaktor

Es gibt viele gesundheitliche Vorteile, die man durch die Einnahme einer veganen Ernährung erzielen kann. Wie bereits erwähnt, werden viele Volkskrankheiten direkt oder indirekt durch den Verzehr von Fleisch verursacht. Eine vegane Ernährung beinhaltet die Nährstoffe, die in der modernen Ernährung oft fehlen. Dazu gehören Ballaststoffe, Antioxidantien, Omega-3-Fettsäuren und auch der Fettgehalt ist gering, so dass eine vegane Ernährung eine viel gesündere Option sein kann.

Umweltfaktor

Die Auswirkungen der tierischen Lebensmittelproduktion auf die Umwelt sind enorm. Außerdem ist es eine sehr ineffiziente Art, Lebensmittel herzustellen. Von der globalen Erwärmung bis zur Überfischung der Meere hat die Produktion von Lebensmitteln aus tierischen Quellen erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt.

Nahrungsmittelknappheit

Ein großer Teil des Getreides, das auf der Welt angebaut wird, wird für die Viehzucht verwendet, wenn es für die Ernährung der Menschen verwendet werden könnte. Die Viehzucht ist ein ineffizienter Weg, um Lebensmittel herzustellen. Es vergrößert die Kluft zwischen denen, die mehr als genug zu essen haben, und denen, die hungrig werden.

Tierschutz

Für viele Menschen ist die Entscheidung, vegan zu werden, von einer Leidenschaft für das Wohlergehen der Tiere geprägt. Sie argumentieren, dass die Aufzucht von Tieren, die ausschließlich der Herstellung von Lebensmitteln dient, grausam und unnötig ist.

Die Nachteile einer veganen Ernährung

Das Essen nur veganer Lebensmittel kann auch einige Nachteile haben und eine vegane Ernährung kann manchmal schwierig sein.

Bestehende Krankheiten

Die Umstellung auf eine vegane Ernährung ist eine große Veränderung, die Du vornehmen musst. Wenn Du also wegen medizinischer Probleme in Behandlung sind, wäre es ratsam, vor dem Wechsel mit Deinem Arzt Rücksprache zu halten. Informiere auch Deinen Arzt, wenn Du Krankheiten hast, die durch Diäten beeinflussbar sind, wie Diabetes oder Osteoporose.

Unrealistische Gesundheitserwartungen

Obwohl es zweifellos einige gesundheitliche Vorteile im Zusammenhang mit einer veganen Ernährung gibt, ist es keine Garantie für Fitness und perfekte Gesundheit. Die gleichen Regeln für das Essen einer abwechslungsreichen Ernährung, für eine gesunde Lebensweise und für viele Übungen gelten für Veganer genauso wie für Fleischesser.

Ausgehen

Die meisten großen Lebensmittelgeschäfte führen jetzt vegane Lebensmittel, aber es mangelt immer noch an veganen Restaurants. Auch je nachdem, wo Du wohnst, bieten die meisten großen Kettenrestaurants keine veganen Optionen auf ihren Menüs an. Kleine Leckereien wie vegane Cbd-Gummies und Snacks können schwer zu finden sein, wenn man unterwegs ist. Es gibt keine Garantie dafür, dass Du vegane Snacks oder Süßigkeiten finden wirst.

Möglicher Verlust von Mineralien und Vitaminen

Es gibt ein Potenzial für Veganer, nicht genug von einigen wichtigen Vitaminen und Mineralien in ihrer Ernährung zu bekommen. Um dies zu vermeiden, ein Veganer, muss ich sein Essen sorgfältiger planen als ein Fleischesser. Es gibt einige Hinweise darauf, dass Vitamin B12 in einer veganen Ernährung möglicherweise nicht in ausreichender Menge vorhanden ist, aber aus angereicherten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln gewinnbar istine vegane Ernährung kann auch wenig Vitamin D und Kalzium enthalten, aber es gibt vegane Quellen für diese beiden essentiellen Nährstoffe.

Vegan zu sein erfordert vor allem Engagement und manchmal ist eine gründliche Überprüfung der Lebensmitteletiketten erforderlich. Dadurch wird sichergestellt, dass in den Lebensmitteln, die wir essen, keine tierischen Produkte enthalten sind.

Weitere Vorteile einer veganen Ernährung findest Du hier.


0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.